Haus in Weiss

Projektstudie für ein Einfamilienhaus

Eine durch uns erstellte Machbarkeitsstudie erbrachte den Nachweis, dass eine grosszügige Liegenschaft in Familienbesitz noch über ausreichend Fläche und Ausnützung verfügt, um darauf ein zweites freistehendes Einfamilienhaus für die nächste Generation zu realisieren. Das in der Folge ausgearbeitete Vorprojekt folgt dem Wunsch der Auftraggeber nach einem architektonisch schlichten, lichtdurchfluteten Haus.

Der Baukörper hatte nicht nur einer Vielzahl von baurechtlichen Auflagen eines früheren Gestaltungs­planes zu entsprechen, sondern auch den speziellen örtlichen Begebenheiten im nahen Umfeld der Liegenschaft Rechnung zu tragen.

Die vorgeschlagene Grundrisskonzeption &ndash zwei ineinander verschränkte, ausgedrehte Quadrate – nützt geschickt den engen Gestaltungsspielraum, optimiert die Ausrichtung zur Sonne und schafft überdies in der verdichteten Situation ein Höchstmass an Privatheit. Die drei Geschosse (UG, EG, OG) sind funktional und effizient organisiert. Der doppel­geschossige Wohnraum ist der eigentliche Mittelpunkt des Hauses. Die offene Galerie erlaubt stockwerk­übergreifende Raumbezüge; die, wie Bilder arrangierten Fenster lassen viel Tageslicht ins Haus. Ein stimmiges Farb- und Materialkonzept lässt die Innenräume grosszügig und wohnlich wirken.


Projektdaten

Standort: Schwyz
Bauherrschaft: Privat
Vorprojekt: 2017