Unteres Feldli

Neubau Doppelwohnhaus, Schwyz

Das Grundstück befindet sich am Rand des Schwyzer Dorfkerns in unmittelbarer Nähe eines denkmalgeschützten Bürgerhauses aus dem 16. Jahrhundert

Die Liegenschaft besteht aus einem stimmungsvollen Bauensemble mit Hauptgebäude, Nebenbauten, Barockgarten und Einfriedung.

Anstelle eines baufälligen Nebengebäudes ist ein zeitgemässes Wohnhaus für zwei Familien realisiert worden.
Der Neubau ist so in den gewachsenen, dichten Kontext integriert, dass einerseits die Bedürfnisse beider Familien nach Licht, Luft und Raum optimal umgesetzt sind, andererseits die hohe atmosphärische Qualität des Ortes allen Bewohnern der Anlage bestmöglich zugänglich ist. Der Wohnraum beider Parteien erstreckt sich über je 1 ½ Geschosse des Neubauvolumens. Beide Wohnungen sind bezüglich ihrer Grösse gleichwertig, bezüglich Individualität und Gewohnheiten sind sie jedoch auf die individuellen Bedürfnisse der beiden Familien massgeschneidert. Mit diesem Raumkonzept konnte erreicht werden, dass beide Hausteile bei unterschiedlichen Vorzügen ein Maximum an Wohnqualität entfalten.

Die zeitgenössische Architektursprache tritt mit dem historischen Kontext in einen Dialog. Der neue Baukörper mit seinem plastisch ausgeformten Dachgeschoss ist unverkennbar ein Repräsentant der Gegenwartskultur, dennoch aber subtil in den Saum des Dorfkerns eingewoben.


Projektdaten

Standort: Schwyz
Bauherrschaft: Privat
Planung und Ausführung: 2005